Ausrüstung
(1) Rettungsmotorboot Name: Adler 8
Modell: Sessa Marine, Key Largo 22' cabin
Länge: 6,45 m
Breite: 2,48 m
Tiefgang: 0,35 m
Gewicht: ca. 1.200 kg
Motorisierung: 140 PS Suzuki Außenbordmotor
Geschwindigkeit: ca. 60 km/h
Max. Personen: 8
Ausstattung:
Blaulichtbalken mit Gelblicht und Sirene, Funk, Echolot, Arbeits- und Suchscheinwerfer vorne u. hinten, Kabine mit Rettungsgeräten, Erste-Hilfe-Koffer, ABC-Ausrüstung, Schwimmwesten, Trailer zum Transport.
Trockentauchausrüstung Da in unseren Gewässern ab einer Tiefe von ca. 10 bis 15 Metern nur mehr eine Temperatur von ca. 4 °C bis 8 °C vorherrscht bieten "nasse" Neopreneanzüge nur kurzen Schutz gegen die Kälte und werden noch durch den zusätzlichen Druck in größeren Tiefen komprimiert welches eine weitere Verringerung der Isolationsleistung bewirkt.

Ein Trockentauchanzug isoliert durch die im Inneren Vorhandene Luft sowie einem warmen Unterzieher sehr viel besser gegen diese Umwelteinflüsse. Es konnten in den vergangenen 2 Jahren 3 dieser tollen Ausrüstungsgegenstände angekauft werden.

Trockentauchanzüge ermöglichen längere Tauchzeiten in größeren Tiefen sowie den Tauchbetrieb das ganze Jahr über (Eistauchen).
Rettungsgeräte Rettungsgeräte dienen unseren Mitgliedern Opfer aus lebensbedrohlichen Situationen zu retten und aus dem Wasser zu bergen.
Dazu gehören: Rettungsboje, Rettungsgurt, Rettungsluftmatratze, Rettungbrett und Wurfsack oder Wurfball.
Hebeballon Mit diesem Hilfsmittel können wir schwere versunkene Gegenstände vom Seegrund heben.
Herkömmliche Tauchausrüstung Unsere 7 Einsatztaucher sind grundsätzlich mit Nasstauchanzügen ausgestattet.
Weiters gehören zur Tauchausrüstung auch noch die Pressluftflaschen (10 bzw. 15l) sowie zwei getrennte 1. und 2. Stufensysteme, Tauchcomputer, Jacket (Auftriebshilfe) inclusive Fancy-Flasche, die Taucherbrille, Schnorchel, Flossen, Bleigurt, Messer und Tauchlampe.
Reanimierungspuppe, Defibrillator, Tauchpuppe Zur Simulation eines Herz und Kreislaufstillstandes wird von unseren Erste Hilfe Beauftragten eine Reanimierungpuppe verwendet. Hier können die entsprechenden Maßnahmen geübt werden.
Seit 2008 ist bei uns auch ein Defibrillator vorhanden. Er wird bei Herzkammerflimmern verwendet, mittels Elektroschock und Herzmasagen wird das Herz wieder in Gang gebracht.

Unsere aktiven Mitglieder müssen alle 2 Jahre einen 16 stündigen Erste Hilfe Kurs besuchen um sich am neuesten Stand zu halten.

Die Tauchpuppe dient zur Darstellung einer ertrunkenen Person. Sie hat vollgefüllt mit Wasser ein Gewicht von 80 kg. Sie muss bei Einsatzübungen von jedem Rettungsschwimmer aus 3-5 Meter Tiefe geborgen werden und mindestens 50 Meter gezogen werden.
(4) Einsatzfahrzeug VW T5 4Motion mit Hochdach
140 PS
langer Radstand
Zugelassen für 9 Personen

Das Einsatzfahrzeug wird für Mannschaftstransporte zu Tauch-, Fließ- und Wildwassereinsätzen in unserer Region verwendet. Auch werden damit Mannschaftstransporte zu Aus- Fortbildungen vorgenommen.