Aktuell Termine
22.06.2019 - Schwimmlehrerprüfung Veranstalter: Landesverband Kärnten
29.06.2019 - EL-Grundseminar Veranstalter: Landesverband Kärnten
29.06.2019 - Nautische Nachtübung EST I/8 Faak am See

Berichte
21.05.2019 - Personensuche Am Dienstag (21.5.) wurden die Wasserrettung und andere Einsatzorganisationen gegen Mittag betreffend einer abgängigen Person im oberen Gailtal alarmiert. Unsere Einsatzkräfte haben die Gail zwischen Niedergail und Kötschach-Mauten, insgesamt rund 19 Kilometer, mittels Raft nach dem Vermissten abgesucht. Des Weiteren wurden auf den Brücken Beobachtungsposten eingesetzt. Die Suche verlief allerdings ohne Erfolg.
Auf behördlicher Anordnung wurde die Suchaktion am Mittwochmorgen (22.5.) großangelegt fortgesetzt. Für die Wasserrettung wurde ein landesweiter Alarm ausgelöst, um möglichst viele Einsatzkräfte für die Suche zur Verfügung zu haben. Dieses Mal wurde der Abschnitt bis Nötsch von den Fließ-/Wildwasserrettern gemeinsam mit Kameraden anderer ÖWR-Einsatzstellen abgesucht. Die Suche konzentrierte sich auf den Fluss an sich sowie den Nah- und Böschungsbereich. Leider musste die Suche auch an diesem Tag ergebnislos eingestellt werden.

Seitens der ÖWR Faaker See waren an beiden Tagen Fließ-/Wildwasserretter zur Personensuche im Einsatz.
04.05.2019 - Ausbildung zum Wildwasserretter Zwischen 1. und 4 Mai 2019 fand im oberösterreichischen Bad Geisern und Umgebung die Ausbildung zum Wildwasserretter statt, die vom ÖWR-Landesverband Oberösterreich ausgerichtet wurde. An diesem Kurs nahmen auch fünf Fließwasserretter aus Kärnten teil, wovon drei von der ÖWR Faaker See entsandt wurden.

Im Zuge des viertägigen Kurses erlernten die Teilnehmer umfangreiche theoretische Kenntnisse und praktische Fähigkeiten im Wildwasser. Ziel ist es, speziell geschulte Rettungsschwimmer für Einsätze im stark strömenden Gewässer vorzubereiten. Schwerpunkte des Kurses waren des Weiteren verschiedene Bergetechniken, die Einsatzplanung, Seiltechnik und Gewässerkunde. Am Ausbildungsplan stand auch das Befahren des Flusses mittels Raft und die Verwendung dieses als Rettungsgerät sowie eine Nachtübung.

Der letzte Kurstag stand ganz im Zeichen der Abschlussprüfung. Dabei mussten die angehenden Wildwasserretter komplett ohne die Anleitung und Hilfestellung ihrer Ausbilder verschiedene Aufgaben bewältigen. Simuliert wurde ein Raftingunfall auf der Traun im Bereich des "Wilden Lauffens". Die verunfallten Personen mussten gesucht, erstversorgt und fachgerecht geborgen werden. Bei der feierlichen Urkunden- und Abzeichenübergabe fand der diesjährige Wildwasserretter-Kurs sein Ende. Unsere drei Mitglieder konnten die theoretische und praktische Prüfung mit Bravour abschließen. Sie werden zukünftig das bestehende Team der Faaker Wildwassereinsatzgruppe verstärken und ihre gewonnene Expertise an die Kollegen weitergeben.

Der Vorstand der Einsatzstelle gratuliert Lisa, Larissa und Thomas zu diesen außerordentlichen Leistungen und wünscht eine unfallfreie Zeit sowie viel Freude bei der neuen Tätigkeit im Einsatzdienst. Ein herzliches Dankeschön ergeht an die Kameraden der Wasserrettung Oberösterreich für die gelungene und professionelle Ausrichtung des Kurses.
01.05.2019 - Saisonstartschulung 2019 Traditionellerweise fand auch heuer wieder unsere Saisonstartschulung in der Einsatzstelle bzw. im Gemeindestrandbad Faak am 1. Mai statt. Über 40 unserer aktiven Mitglieder folgten der Einladung und nahmen am Schulungstag teil.

Die Fachreferenten der Einsatzstelle haben ein dichtes Programm vorbereitet, welches von den Rettungsschwimmern im Stationsbetrieb abgearbeitet werden musste. Dabei wurde das bestehende Wissen der Einsatzkräfte aufgefrischt und vertieft bzw. Neuigkeiten kommuniziert. Dies wurde bei folgenden Schulungsstationen umgesetzt:

1) Bootsbetrieb (Verhalten an Bord und bei Einsätze, Ausrüstungsübersicht, Neuigkeiten und Knotenkunden)
2) Erste-Hilfe (Modulschulung, Saisonrefresher, Einschulung Sanitätsraum)
3) Rettungs-/Bergetechnik (Wurfsack, Roll-up- und Schleifkorbtrage)
4) Einsatzdienst und Dienstbetrieb (Einsatzfahrzeuge, Ablauf Einsatz, Dienstbetrieb, Ordnung in der Einsatzstelle)
5) Suchen & Bergen (Stangen-/Liniensuche, Umgang mit dem Spinebord)

Alle Teilnehmer konnten wieder wertvolle Tipps für den "einsatzintensiven" Teil des Jahres mitnehmen und so ist jeder für die bevorstehende Sommersaison optimal vorbereitet.

Am Nachmittag besuchten die Rettungsschwimmer dann die nahegelgene Buschenschenke Ischnighof, wo man sich bei einer ausgezeichneten Jause stärken und den schönen, sonnigen Feiertag ausklingen lassen konnte.